Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise entfernen sich vom drei Wochen Tief

05.07.2010

Die Ölpreise haben anfangs Woche bei der 72 Dollar Marke notiert. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August 72,48 Dollar. Das waren 34 Cent mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 48 Cent auf 72,13 Dollar.

Am Freitag schlossen die Ölnotierungen an der New Yorker Börse abermals unter dem Vortag. Weitere schwache Zahlen vom US-Arbeitsmarkt und die Wiederaufnahme der Ölproduktion im Golf von Mexiko waren die Hauptgründe für die Abwärtsbewegung. Die Aktienbörsen endeten ebenfalls tiefer, der Dollar gab gegenüber dem Euro und dem Schweizer Franken nach. Heute morgen präsentieren sich die Ölpreise einen Tick fester, sie haben sich vom drei Wochen Tiefst entfernt. Die Marktteilnehmer erwarten plötzlich wieder eine leichte Erholung der globalen Wirtschaft und setzen deshalb auf höhere Ölpreise. In der Karibik formiert sich zwischen Jamaica und Honduras ein neues Tiefdruckgebiet. Die Chancen, dass daraus in den nächsten Tagen ein Hurrikan wird, stehen laut den Meteorologen bei lediglich 30 Prozent. Aktuell tendieren die Notierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee fester.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0635
Stand: 05.07.2010, nächstes Update: 06.07.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG