Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreis wiederholt gesunken.

22.07.2010

Die Ölpreise auf heute Morgen wieder gefallen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im September sank weiter auf 76,33 USD pro Fass. Das bedeutet eine Reduktion von 23 Cent auf den Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 30 Cent auf 75,09 USD. Gestern war der US-Ölpreis nach einem unerwarteten Lageraufbau in den USA um mehr als zwei Dollar gesunken. Experten gingen von tieferen Lagerbeständen aus. Hohe Lagerbestandszahlen deuten auf eine schwache Nachfrage hin – dies verringert auch den Wert pro Fass.


Ben Bernanke , der US-Notenbankpräsident sorgte indes für zusätzlichen Druck. Er stellte eine weitere Staatshilfe zwecks Konjunkturerholung in Aussicht. Dies aufgrund der erhöhten Unsicherheit, in welcher sich die US-amerikanische Wirtschaft im Moment zu befinde. Eine solche Aussage kann bei den sonst bereits sehr kritischen Marktteilnehmern die Risikobereitschaft lindern und den Ölpreis zusätzlich in die Tiefe drücken.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0503
Stand: 22.07.2010, nächstes Update: 23.07.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG