Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht gesunken

23.07.2010

Die Ölpreise sind auf heute Morgen wieder leicht gesunken. Dies nach dem starken Anstieg von gestern. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im September 79,10 US-Dollar und damit 20 Cent weniger als am Vortag. Positive Signale an den Aktienmärkten und die Angst vor Stürmen trieben den Preis weiter nach oben. Öl verteuerte sich somit um ganze zwei Dollar. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank auf heute Morgen um 15 Cent auf 77,67 Dollar.

Die nächsten grösseren Veränderungen am Markt könnte es am späteren Nachmittag geben. Heute werden nämlich in Europa so genannte „Stresstests“ bei Banken durchgeführt. Kurz vor Beginn dieser Tests könnte der Ölpreis in Fahrt kommen und die Preislage für das kommende Wochenende verändern.


Die Heizölpreise haben gestern entgegen des Rohölpreises etwas nachgegeben. Gut möglich, dass im Laufe des Tages diese Korrekturen vorgenommen werden und sich das Heizöl bis zum Abend hin um ca. Fr. 1.- pro 100 Liter verteuert. Frühbesteller können heute Morgen vom bis anhin tiefen Heizöl-Preisniveau profitieren. Es könnte auch sein, dass an der Börse der Rohölpreis wieder sinkt und damit keine Preisaufschläge seitens der Heizölverkäufer durchgeführt werden müssen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0452
Stand: 23.07.2010, nächstes Update: 26.07.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG