Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht gestiegen

27.07.2010

Die Ölpreise sind am Dienstag Morgen leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im September kostete am Morgen 79,01 US-Dollar und damit drei Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent legte um fünf Cent auf 77,55 Dollar zu.

Viele Händler erwarten eine Verringerung des Angebots – d.h. des Lagerbestandes an Öl. Deshalb gehen sie davon aus, dass der Ölpreis bald wieder ansteigen würde.

Heute Nachmittag werden die neusten Daten des Brancheninstituts API veröffentlicht, welche dem Ölmarkt neue Impulse geben könnten. Experten gehen im Moment davon aus, dass die Nachfrage nach Öl mittelfristig wieder sinken wird.

Heizöl dürfte sich aber in den kommenden Wochen wieder verteuern. Sobald die Sommerferien dem Ende zu gehen, steigt die Nachfrage nach Wärme. Viele Schweizerinnen und Schweizer sorgen dann bereits für den nächsten Winter vor.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0488
Stand: 27.07.2010, nächstes Update: 28.07.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG