Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht schwächer, FED lässt Zinssatz unverändert

11.08.2010

Gestern gegen den Abend sorgten spekulative Käufe auf niedrigem Niveau wieder für Erholung an den Märkten. Wie erwartet beliess die FED den Zinssatz unverändert tief, dies war auch der Grund für den sich wieder abschwächenden US Dollar, der im Verlaufe des gestrigen Handels noch deutlich zugelegt hatte.

Die API-Daten von gestern Abend gaben bisher keine Impulse, eventuell geben die DOE-Zahlen die heute Nachmittag veröffentlicht werden weiteren Aufschluss über den kommenden Verlauf.

Die Notierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee tendieren weicher: Heizöl und Benzin werden gut 4,5 Dollar pro Tonne tiefer gehandelt. Die Londoner Börse notiert aktuell 6 $/t schwächer.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.052
Stand: 11.08.2010, nächstes Update: 12.08.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG