Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreis hält sich über 73 Dollar

27.08.2010

Der US-Ölpreis hat sich auf heute Morgen über 73 US-Dollar eingependelt. Im frühen Handel verbilligte sich ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober leicht um neun Cent auf 73,27 US-Dollar. Die Angst vor einer Rezession der US-Wirtschaft drückte den Ölpreis am Mittwoch zeitweise unter die Marke von 71 US-Dollar. Ein Fass der Nordseesorte Brent kostete am Freitagmorgen 74,82 Dollar, also 20 Cent weniger als am Vortag.

Da der Preis in den letzten Tagen gestiegen ist, vekaufen einige Spekulanten Ihre Ölpositionen wieder und erwirtschaften damit einen Gewinn. Umso mehr dies geschieht, desto tiefer kann der Ölpreis wieder fallen. Setzen die Investoren aber auf steigende Ölpreise und halten ihre Positionen, steigt der Ölpreis. Je nachdem wie sich die US-Konjunktur entwickelt könnte sich der Preis anpassen – in letzter Zeit sorgte diese Grundhaltung jedoch oft für Überraschungen und konnte vom Markt nicht immer klar nachvollzogen werden. Vergangene Woche zum Beispiel überraschte der Ölpreis mit unerwarteten Richtungswechsel trotz eindeutiger Trends fundamentaler Faktoren. Die Aktienbörse bleibt weiterhin eine Einflussnehmerin, die nicht zu unterschätzen ist. Entwickelt sich die Wirtschaft schlechter als erwartet und reagieren die Aktienbörsen regulär ist eine Senkung des Ölpreises wahrscheinlich.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0246
Stand: 27.08.2010, nächstes Update: 30.08.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG