Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise ziehen wieder etwas an

09.09.2010

Der schwächere Dollar und die höheren Aktienkurse hatten gestern an der New Yorker Ölbörse leichte Preisaufschläge zur Folge. Die Explosion in der drittgrössten mexikanischen Raffinerie löste Spekulationen aus, dass Mexiko jetzt mehr Fertigprodukte importieren muss. Entsprechend hielt die Aufwärtsbewegung vom Vortag beim Heizöl und beim Benzin an.

Nach Börsenschluss New York veröffentlichte das API die neuesten US-Ölbestände. Diese zeigten im Vergleich zur Vorwoche eine überraschend starke Abnahme der Rohöllager und leichte Zunahmen der Produktvorräte. Heute Nachmittag publiziert die EIA ihre Zahlen. Man darf gespannt sein, ob die krasse Abnahme bei den Rohöllager bestätigt wird oder nicht. Aktuell tendieren die Notierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee praktisch unverändert. Heizöl wird 1 Dollar pro Tonne höher, Benzin 1 Dollar pro Tonne tiefer gehandelt. Ein Fass Rohöl kostet 74,82 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0118
Stand: 09.09.2010, nächstes Update: 13.09.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG