Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise steigen weiter an

07.10.2010

Die Ölpreise haben ihre deutlichen Kursgewinne auf heute Morgen weiter ausgebaut. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete am Morgen 83,62 US-Dollar. Das waren 39 Cent mehr als am Vortag. Ein Fass der Nordseesorte Brent kostete 85,44 Dollar und damit 38 Cent mehr als am Vortag.

Der konstant schwache Dollar macht Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger. Der tiefe Dollar wird mit der Tatsache erklärt, dass zu viel amerikanisches Geld im Umlauf ist und die US-Notenbank Fed weiterhin eine expansive Geldpolitik betreiben wird. Dies führt zu einem Überangebot, manche sprechen bereits von einer „Geldschwemme“ und damit zu tieferen Dollarkursen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9618
Stand: 07.10.2010, nächstes Update: 08.10.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG