Ölpreis-Marktnews: Archiv

Neue Ölbestandszahlen lassen Ölpreis etwas steigen

18.11.2010
Gestern sind die neuen US-Bestandszahlen der Rohöllager veröffentlicht worden. Die Internationale Energieagentur (EIA) gibt bekannt, dass die Bestände im Vergleich zur Vorwoche stark gesunken sind. Die Reserven an Rohöl sind um 7,3 Millionen Fass à 159 Liter gesunken. Die Vorräte an Heizöl und Diesel verringerten sich um 1,1 Millionen Fass. Diese unerwartet starken Rückgänge trieben die Preise wieder in die Höhe.

An der elektronischen Nachtbörse in New York kostet eine Tonne Heizöl 8.71 Dollar mehr als gestern. Die Ölpreise dürften weiterhin durch die Schuldenkrise in Irland, die Dollar-Entwicklung und die Spekulationen über eine bevorstehende Zinserhöhung in China beeinflusst werden.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9859
Stand: 18.11.2010, nächstes Update: 19.11.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG