Ölpreis-Marktnews: Archiv

Brent-Preis weiterhin über 100 Dollar

02.02.2011

Gestern war der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent erstmals seit fast zweieinhalb Jahren über die 100-Dollar-Marke geklettert. Im Verlaufe des Tages lag er zeitweise sogar über 102 US-Dollar. Auch heute Morgen konnte sich der Preis hoch halten. Im frühen Handel kostete ein Fass der Nordseesorte zur Auslieferung im März 101,42 Dollar. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 28 Cent auf 90,49 Dollar.

Die seit Tagen andauernden Unruhen in Ägypten treiben noch immer die Preise an. Präsident Mubarak hat zwar den Verzicht auf eine neue Präsidentschaftskandidatur angekündigt, doch die Rufe nach einem sofortigen Rücktritt werden immer lauter. Ein Ende der Demonstrationen ist also nicht absehbar.

Man sorgt sich um die Sicherheit des Suez-Kanals, der durch Ägypten kontrolliert wird. Durch diesen wird ein Grossteil der Ölprodukte aus dem Nahem Osten nach Europa transportiert. Wäre dieser blockiert, könnte es zu Lieferengpässen kommen. Ausserdem wird befürchtet, dass sich die Proteste auf andere Länder im Nahen Osten ausweiten könnten, die für die weltweite Ölproduktion sehr wichtig sind. Kandidaten wären beispielsweise Libyen und Algerien. Die Risiken halten sich momentan zwar noch in Grenzen, nervös stimmen sie die Marktteilnehmer aber trotzdem.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9342
Stand: 02.02.2011, nächstes Update: 03.02.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG