Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise praktisch unverändert

14.02.2011

Nachdem am Freitag in Ägypten der Rücktritt von Präsident Mubarak verkündet wurde, sind die Ölnotierungen deutlich gefallen. Nach der andauernden Anspannung war eine Erleichterung am Markt allgemein spürbar. Heute Morgen haben sich die Ölpreise kaum verändert, sie liegen ungefähr auf gleichem Niveau wie zum Wochenausklang.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März stieg im Vergleich zum Freitag um sechs Cent auf 85,64 US-Dollar. Ein Fass der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April verteuerte sich um 71 Cent und kostete somit 101,65 Dollar.

Während in Ägypten die Protestanten ihr Ziel erreicht haben, gehen in anderen arabischen Staaten die Unruhen los. In Algerien beispielweise fordern tausende Menschen den Rücktritt von Präsident Abdelasis Bouteflika. Auch in Jemen demonstrieren Tausende gegen den Präsidenten. Unruhen in Ölstaaten könnten die Ölpreise weiterhin auf hohem Niveau halten.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9723
Stand: 14.02.2011, nächstes Update: 15.02.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG