Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise weiterhin auf hohem Niveau

25.02.2011

Die Ölpreise sind auf heute Morgen wieder angestiegen. Der Ölpreis sank gestern erstmals wieder etwas nach den rasanten Anstiegen der letzten Tage. Auf heute Morgen konnte sich diese Abwärtsbewegung jedoch nicht halten. Der Preis für ein Fass Öl sank zwischenzeitlich unter die Marke von 120 Dollar pro Fass. Der Ölpreis fiel wieder deutlich unter die Marke von knapp 120 Dollar. Der Preis für ein Fass der Nordsee-Ölsorte Brent lag bei 112,48 Dollar je Fass. Der Rückgang der Ölpreise hat zum Wochenschluss die Talfahrt der Asien-Börsen gestoppt. Schnäppchenjäger nutzten die Gunst der Stunde, nachdem die politische Unsicherheit im arabischen Raum die Preise des Rohstoffs in den vergangenen Tagen in die Höhe getrieben hatte.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete im frühen Handel 112,48 US-Dollar. Das waren 1,12 Dollar mehr als am Vortag. Am Donnerstag war der Brent-Ölpreis bis auf 119,79 Dollar gestiegen. Das war das höchste Niveau seit Ende August 2008. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) legte am Morgen um 40 Cent auf 97,68 Dollar zu.

Noch immer ist die Angst vor weiteren Eskalationen und dem Übergreifen der Proteste auf adere arabische Länder gross. Nach wie vor wird der Markt von Lieferengpass-Ängsten beeinflusst. In Libyen haben die blutigen Unruhen die Ölproduktion bereits deutlich verringert. Zahlreiche internationale Konzerne zogen ihre Mitarbeiter ab. Dies bleibt nicht ohne Folgen für die Ölproduktion.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9242
Stand: 25.02.2011, nächstes Update: 28.02.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG