Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise auf heute Morgen leicht gefallen

08.03.2011

Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete 114,40 US-Dollar. Das waren 64 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 81 Cent auf 104,63 Dollar.

Nachdem die Ölpreise in den letzten Tagen wieder kräftig angestiegen waren, folgt nun eine übliche Gegenbewegung. Die Anleger „nehmen die Gewinne mit“ wie man im Fachjargon zu sagen pflegt. Durch die anhaltenden Auseinandersetzungen in Libyen wird dieser Abwärtstrend doch nur kurze Zeit anhalten. In den letzten Tagen häufen sich auch Meldungen vor Unruhen in Saudi-Arabien, was den hiesigen Heizölhändler und Hausbesitzer grosse Sorgen bereitet. Beim Heizöleinkauf sollte man sich dem Risiko eines noch stärker ansteigenden Preises nicht aussetzen und besser heute als morgen an einen Heizöleinkauf denken. Wir gehen davon aus, dass die Preise starken Aufwärtsbewegungen ausgesetzt sein werden, sollten sich die Unruhen auf Saudi Arabien ausweiten.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9348
Stand: 08.03.2011, nächstes Update: 09.03.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG