Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht tiefer

07.04.2011

Durch gestrige Gewinnmitnahmen an der Börse sind die Ölpreise heute Morgen leicht gesunken. Der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Mai-Lieferung sank um 52 Cent auf 121,78 US-Dollar. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate kostete mit 108,26 US-Dollar 57 Cent weniger als am Mittwoch.

Seit Anfang Jahr steigt der Ölpreis praktisch unaufhaltsam an. Nun liessen Händler verlauten, am Markt werde befürchtet, dass die Ölnachfrage aus wichtigen Industrienationen wie den USA oder China durch das hohe Preisniveau belastet werden könnte. Merken kann man davon jedoch noch nichts, der Konsum ist nach wie vor hoch. Das Preisniveau wird noch immer durch die festgefahrene Situation in Libyen hoch gehalten. Der libysche Machthaber M. Gaddafi hat den amerikanischen Präsidenten mit einem persönlichen Schreiben um einen Stopp der Nato-Luftangriffe gebeten. Der Appell wurde jedoch zurückgewiesen. Ein baldiges Ende des Konflikts ist also noch immer nicht in Sicht. Somit ist ein baldiges markantes Sinken der Ölpreise unwahrscheinlich.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9185
Stand: 07.04.2011, nächstes Update: 08.04.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG