Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölpreise sind auf heute Morgen leicht gesunken.

18.04.2011

Der Preis für Öl ist in den letzten Wochen weiter angestiegen. Viele Anleger profitieren nun von Ihrem Gewinn. Dies lässt den Ölpreis leicht absinken. Doch meist sind solche Bewegungen nur von kurzer Dauer. Wichtiger sind indes die politischen Entwicklungen im Nahen Osten, und aktuelle Wirtschaftskennzahlen. Über das Wochenende gewannen die Truppen des libyschen Machthabers Ghadafi wieder an Boden. Die bisher durch Rebellen kotrollierte Stadt Misrata fiel nach schweren Kämpfen zurück an die Regierungstruppen. Dies ist ein herber Verlust für die Revolutionsbewegung. Solange die Unruhen im nahen Osten anhalten, steigt die latente Gefahr von Förderausfällen – welche zwangsläufig von steigenden Preisen begleitet würden.
Im März wurde die Ölproduktion bereits deutlich reduziert. Dies lässt die Händler an der Börse vermuten, dass die Preise nicht künstlich beeinflusst werden und damit in nächster Zeit wohl auf einem hohen Niveau verbleiben werden.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni kostete im frühen Handel 123,12 US-Dollar. Das waren 33 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Mai-Lieferung sank um 60 Cent auf 109,06 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8944
Stand: 18.04.2011, nächstes Update: 19.04.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG