Ölpreis-Marktnews: Archiv

(Singapur) Die Ölpreise sind auf heute Morgen leicht gesunken.

05.05.2011

Grund für die Senkung der Preise sind einerseits die höheren Rohöl-Lagerbestände in den USA und andererseits eher enttäuschende Konjunkturdaten. Der US-Dollar erreicht in den vergangenen Tagen immer wieder Rekord-Tiefstwerte. Das bedeutet für die Verbraucher in der Schweiz sinkende Preise für Fertigprodukte wie Heizöl oder Benzin. Der tiefe Dollarkurs wirkt sich in der Schweiz speziell intensiv aus, da der Franken seine Stärke weiterhin halten konnte. Zudem ist mit der mutmasslich kommenden Leitzinserhöhung nicht mit einer Entspannung der Währungssituation zu rechnen. Die Differenz zum Dollar könnte sich, im Gegenteil, weiter verstärken. Dies, aufgrund der Sorge von einer Herabstufung der Bonitätsbewertung durch die international grösste Ratingagentur Standard & Poors.

Der US-Dollar befindet sich durch die Geldpolitik der US-Notenbank weiterhin in einer heiklen Situation und wird in den kommenden Monaten kaum deutlich an Wert gewinnen. Die Preise für Brenn- und Treibstoffe steigen in den USA und erreichen laut internationalen Medien bereits die Schmerzgrenze von vielen Amerikanern. Die Frage lautet vermehrt – Auto stehen lassen oder einfach den Verbrauch drosseln? Dies könnte die Nachfrage nach Ölprodukten senken. China hingegen kämpft schon kräftig gegen die erwartete Teuerung an und scheint damit bereits einige Erfolge erzielt zu haben.

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juni 108,94 US-Dollar. Das waren 30 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für die Nordseesorte Brent sank um 1 Cent auf 121,18 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.857
Stand: 05.05.2011, nächstes Update: 06.05.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG