Ölpreis-Marktnews: Archiv

Griechenlandkrise lässt Ölpreise sinken

20.06.2011

Im frühen Handel sank der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur August-Lieferung um 1,14 Dollar auf 112,07 Dollar. Ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) kostete mit 92,01 Dollar rund 1,39 Dollar weniger.

Zum Wochenstart ist die Griechenland-Pleite das beherrschende Thema. Die Sorge, dass weitere europäische Länder in eine gleiche Krise wie Griechenland schlittern könnten, beschäftigt auch die USA. Der ehemalige US-Notenbankchef Alan Greenspan hält Negativauswirkungen auf die US-Wirtschaft für möglich. Die aktuelle Situation löst in den USA scheinbar Befürchtungen eines Rückfalls in die Rezession aus. Das Abflauen der Weltwirtschaft könnte zu einer geringeren Nachfrage nach Rohöl führen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8494
Stand: 20.06.2011, nächstes Update: 21.06.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG