Ölpreis-Marktnews: Archiv

Schleppende US-Wirtschafserholung - Ölpreise sinken

23.06.2011
Die Wirtschaftserholung in den USA läuft nach wie vor stockend. Die US-Notenbank hat gestern Abend ihre Prognose zum Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr nach unten korrigiert. Zudem werden die Zinsen wie erwartet auf dem rekordtiefen Stand belassen. Damit sollen den Amerikaner zum Konsum verleitet werden. Die USA ist das grösste Ölverbraucherland der Welt. Die anhaltend schleppende konjunkturelle Erholung weckt Sorgen um die Ölnachfrage in den USA. Dies ist bei den Ölpreisen deutlich spürbar – sie setzten ihre Abwärtsentwicklung heute Morgen fort.

Am Donnerstag im frühen Handel sank der Preis für ein Fass des Nordseeöls Brent um 1,22 Dollar auf 112,99 Dollar. Das amerikanische Referenzöl West Texas Intermediate (WTI) kostete ebenso 1,22 Dollar weniger. Der Preis lag bei 94,15 Dollar pro Fass (159 Liter).

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8407
Stand: 23.06.2011, nächstes Update: 24.06.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG