Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabilisiert

28.06.2011

Die Ölpreise blieben nach dem starken Kursrutsch von gestern mehrheitlich stabil.

Der kräftige Preisrutsch scheint vorerst vorbei zu sein – die Ankündigung französischer Banken, Griechenland doch noch mit einer Laufzeitverlängerung von Staatsanleihen unter die Arme zu greifen, wirkte preisstützend. Der Markt bleibt dank einer optimistischen Haltung der Investoren und des schwachen Dollars spannend. Die internationale Energieagentur will in nächster Zeit einige ihrer Ölreserven am Ölmarkt anbieten. Mit weiteren Bewegungen darf jedoch auch in den kommenden Tagen gerechnet werden. Im Hinblick auf die Entscheidungen über Kreditvergaben an Griechenland werden mit Sicherheit starke Impulse die Kurse an den Börsen beeinflussen.

In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August 105,80 US-Dollar (74,5 Euro). Das waren 19 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg indes um 12 Cent auf 90,73 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8344
Stand: 28.06.2011, nächstes Update: 29.06.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG