Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preise und Nachfrage nach Rohöl angestiegen

07.07.2011
Am Donnerstag im frühen Handel kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur August-Lieferung 44 Cent mehr als am Mittwoch zu Handelsschluss. Der Preis lag bei 114,06 US-Dollar. Auch die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verteuerte sich. Der Preis lag mit 97,22 Dollar rund 57 Cent höher.

Heute Nachmittag werden die neusten offiziellen US-Lagerbestandszahlen von Rohöl bekanntgegeben. Bereits gestern wurden die neusten Bestände vom privaten American Petroleum veröffentlicht. Die Lager sind deutlich mehr gefallen, als erwartet. Händler verwiesen auf eine steigende Nachfrage in den USA. Mit Spannung wird auch der neuste US-Arbeitsmarktbericht erwartet, der am Freitag veröffentlicht wird. In China hingegen könnte die Öl-Nachfrage im 2. Halbjahr sinken. Das Preisniveau in China steigt stetig an. Die chinesische Notenbank hat den Leitzins um ein Viertel angehoben. Damit soll die Inflation gestoppt werden.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.84
Stand: 07.07.2011, nächstes Update: 08.07.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG