Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise praktisch unverändert

25.08.2011
Die Ölpreise starten praktisch unverändert in den Donnerstag. Weitere Impulse könnte die Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke liefern. Er wird verkünden, ob die amerikanische Notenbank wieder Geld in den Markt pumpen wird, um der schwachen Konjunktur zu helfen. Gemäss einem australischen Rohstoffhändler würden alle Anleger mit Spannung die Rede erwarten.

Im frühen Handel kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zu Auslieferung im Oktober 110,15 US-Dollar. Der Preis verharrte somit auf dem Schlussniveau des Vortages. Für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate hingegen musste 11 Cent weniger bezahlt werden. Der Preis lag bei 110,15 US-Dollar.

In Tripolis gehen die Kämpfe derzeit weiter. Ein Ende ist noch nicht in Sicht – die Truppen von Ghadhafi leisten weiter Widerstand gegen die Rebellen. Wo sich Muammar al-Ghadhafi aufhält, ist weiterhin unklar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.7924
Stand: 25.08.2011, nächstes Update: 26.08.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG