Ölpreis-Marktnews: Archiv

Heizölpreise ziehen an

26.10.2011

Kurz vor dem Euro-Krisengipfel von heute steigen die Erwartungen an eine schnelle und praktikable Lösung bezüglich der Schulden- und Währungsprobleme, welche den Euroraum zur Zeit in Atem halten. Die Spannung ist hoch aber Lösungen sind weiterhin spärlich gesät. Gelingt es den Staatschefs der EU, den Euroraum stabil zu halten? Wer die Antwort auf diese Frage kennt, kann den Verlauf der Ölpreise in den kommenden Monaten erahnen. Findet die Europäische Union nicht bald zu einer Lösung welche durch eine grosse Mehrheit der Marktteilnehmer getragen wird, könnte es an der Börse bis zum Jahresende noch ziemlich ruppig zu und her gehen. Wie sich dabei der Ölpreis entwickeln wird, ist schwer vorauszusagen – mal flüchten sich Investoren mit Ihrem Anlagevolumen in Rohstoffe, mal wird das schwarze Gold abgestossen. Eines ist jedoch sicher – die Lieferkapazitäten in der Schweiz sind begrenzt und der Winter wird bald Einzug halten. Da sich die Temperaturen im Inland bisher eher wärmer als gewohnt zeigten, wird ein plötzlicher Ansturm auf Heizöl und ein damit verbundener Preisanstieg nicht ausgeschlossen.

Auch die Nordseesorte Brent verzeichnete nach Verlusten am Vortag wieder Zugewinne. Ein Barrel (159 Liter) Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Morgen 111,25 US-Dollar und damit 42 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel US-Rohöl der Marke WTI (West Texas Intermediate) kletterte um 25 Cent auf 93,42 Dollar.

Link Tagesschau SF - Der Tag der Entscheidung

Link NZZ - Erwartungen an den EU-Gipfel sind gesunken

Link Tages Anzeiger - Jetzt braucht es die Gelddruckmaschine

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8778
Stand: 26.10.2011, nächstes Update: 27.10.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG