Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise unter Druck

10.11.2011

Die Ölpreise sind gestern tagsüber wieder gestiegen, kamen dann aber gegen den Abend zunehmend unter Druck. Die Unsicherheit in Italien zieht die Börsen weiterhin nach unten. Noch ist nicht sicher, wann und ob Italien die Wende schafft. Die Rendite für italienische Staatsanleihen stiegen auf deutlich über 7 Prozent. Diese Entwicklung zeigt auf, in welch miserablen Lage sich Rom im Moment befindet. Die Investoren springen ab und die Aufwärtsspirale der Zinsen kommt dadurch erst recht ins Drehen.

Bei den Ölbeständen war in der vergangenen Woche ein Rückgang um 1,4 Mio. Barrel auf 338,1 Mio. Barrel zu verzeichnen. Die Ölproduktion wurde dabei leicht gesteigert auf 5,846 Mio. Barrel pro Tag. Brent-Rohöl schloss gestern mit einem deutlichen Minus von 2,3 Prozent bei 112,31 USD/Barrel, WTI-Rohöl ging mit 95,61 USD/Barrel nahezu unverändert aus dem Handel. Die Benzinbestände gingen um 2,1 Mio. Barrel auf 204,2 Mio. Barrel zurück, während die Produktion um 267.000 Barrel auf 8,815 Mio. gesunken ist. Die Importe von Benzin gingen um 31.000 Barrel auf 750.000 Barrel zurück. Die Nachfrage kletterte in der Woche bis zum 04.11. um 153.000 Barrel auf 8,671 Mio.

Brauchen Sie noch Heizöl für diesen Winter?

Die aktuellen Heizölpreise richten sich stark nach dem Rohölpreis. Die Kälte des Winters lässt dieses Jahr auf sich warten. Deshalb ist Heizöl in den meisten Teilen der Schweiz noch schnell und einfach zu beziehen. Steigt die Nachfrage sprungartig an, müsste durchaus mit Lieferverzögerungen und, unabhägig von der aktuellen Ölpreis-Bewegung an der Börse, mit Aufpreisen gerechnet werden. Sorgen Sie vor und bestellen Sie mindestens eine Teilmenge um Ihren Handlungsspielraum zu erweitern.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9143
Stand: 10.11.2011, nächstes Update: 11.11.2011

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG