Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise steigen nur schwach

24.01.2012

Die Ölpreise sind heute Dienstag entgegen den Erwartungen nur geringfügig angestiegen.
Das von der EU angekündigte Öl-Embargo wurde am Montag in die Wege geleitet und gilt per sofort für alle neuen Lieferverträge. Bereits vorhandene Verträge laufen am 1. Juli 2012 aus. Schon am Montag war die Preissteigerung  relativ gering ausgefallen, was darauf zurückzuführen ist, dass Sanktionen bereits erwartet worden waren. Grund für die Einfuhrsperre ist der Zwist um das iranische Atomprogramm.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 110,80 US-Dollar. Das waren 22 Cent mehr als zu Wochenbeginn. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) stieg ebenfalls nur geringfügig um 26 Cent auf 99,84 Dollar.

Denkzettel für den Iran - Tagesanzeiger
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Denkzettel-fuer-den-Iran/story/17159337

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9266
Stand: 24.01.2012, nächstes Update: 25.01.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG