Ölpreis-Marktnews: Archiv

Roh- und Heizölpreise steigen weiterhin

08.02.2012

Die Preise für Rohöl sind heute Mittwoch  wieder einmal mehr leicht angestiegen.
Sie stützen sich vor allem auf die gesamthaft freundliche Stimmung am Finanzmarkt.
Diese Entwicklung wird zusätzlich durch die bevorstehende Einigung auf das neue Sparpaket in Griechenland gefördert. Heute will sich der griechische Ministerpräsident Lucas Papademos mit den drei Chefs der Regierungsparteien in Athen treffen um das Paket abzusegnen. Mit den neuen Einsparungen sollen ausstehende Forderungen von internationalen Geldgebern erfüllt werden.

Die Schweizer Heizölpreise schliessen sich den Rohölpreisen an und steigen ebenfalls leicht an.

Die Ölpreise sind am Mittwoch im asiatischen Handel gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete 116,33 US-Dollar (88,71 Euro). Das waren 10 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) kletterte um 73 Cent auf 99,14 Dollar (75,60 Euro).

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9117
Stand: 08.02.2012, nächstes Update: 09.02.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG