Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohöl sinkt, Heizöl steigt

14.02.2012
Nachdem sich die Lage in Griechenland endlich beruhigt hatte, sinken nun die Ölpreise nach einer unerwarteten Herabstufung sechs weiterer Euroländer durch die Ratingagentur Moody’s. Einige Wochen zuvor hatte schon Standard and Poor’s das selbe vernichtende Urteil gegen diverse Länder ausgesprochen. Betroffen sind dieses mal neben Spanien und Italien auch Slowenien, die Slowakei, Portugal und Malta. Die Heizölpreise in der Schweiz haben aufgrund der starken Nachfrage weiterhin leichten Aufwind.


Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am frühen Morgen 116,72 US-Dollar. Das waren 57 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) fiel um 37 Cent auf 100,54 Dollar.


Aktueller Beitrag zur Heizöl-Liefersituation in der Schweiz (SF 10vor10 vom 13.02.2012)

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=04a759a7-58fc-4892-aeab-a35fc79dad3a

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9186
Stand: 14.02.2012, nächstes Update: 15.02.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG