Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise beinahe unverändert

16.02.2012

Die Rohölpreise sind heute Donnerstag nahezu unverändert.
Zuvor am Mittwoch verunsicherte eine Pressemeldung, welche einen sofortigen Lieferstopp an sechs EU-Staaten von Seiten des Irans voraussagte, die Anleger an den Ölmärkten. Dem voraus ging eine plötzliche Versammlung von sechs EU-Botschaftern verschiedener Nationen im iranischen Aussenministerium. Schon am Nachmittag wurde diese Meldung dann vom Regime Teherans dementiert. Die Temperaturen in der Schweiz sind nun etwas milder geworden, gegen das Wochenende werden teils bis zu 6 °C erwartet. Die Heizölpreise sind im Vergleich zu gestern nur geringfügig gestiegen.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am frühen Morgen 118,89 US-Dollar. Das waren drei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) mit Auslieferung im März verbilligte sich leicht um 38 Cent auf 101,41 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9277
Stand: 16.02.2012, nächstes Update: 17.02.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG