Ölpreis-Marktnews: Archiv

Angebliche Pipeline-Explosion trieb Ölpreise an

02.03.2012

Ein Sprecher des saudischen Innenministeriums verneinte dem zufolge eine Sabotage an der Pipeline – dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. TV-Berichte aus dem Iran über eine Pipeline-Explosion nahe der größten Raffinerie der Region hatten die Preise angetrieben. WTI kostete zwischenzeitlich mehr als 110 Dollar pro Fass, der Brentpreis kletterte vorübergehend auf mehr als 128 Dollar. Der Ölpreis landete damit auf seinem 4-Jahres-Hoch. Nach dem Dementi aus Saudi Arabien legte der Ölpreis jedoch wieder zur Talfahrt an. Er ist auf heute Morgen wieder stark gesunken.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 125,62 US-Dollar. Das waren 58 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) fiel um 31 Cent auf 108,53 Dollar.


.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9068
Stand: 02.03.2012, nächstes Update: 03.03.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG