Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise tiefer- China und Diskussion um strategische Ölreserven

22.03.2012

Experten gehen von einer abflauenden Wirtschaftsleitung Chinas aus. China ist nach den USA der weltweit größte Energieverbraucher. Ausserdem könnte die Freigabe staatlicher Öreserven vermehrt in aktuellen Diskussionen behandelt werden. Die USA und Großbritannien haben bereits darüber gesprochen -  jetzt signalisierte auch Frankreichs Industrieminister Eric Besson entsprechende Überlegungen.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 123,57 US-Dollar. Das waren 63 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 81 Cent auf 106,46 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9104
Stand: 22.03.2012, nächstes Update: 23.03.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG