Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise starten mit leichten Verlusten in die Woche

26.03.2012
Die Woche beginnt mit leichten Abschlägen bei den Rohölpreisen. Nachdem sich die Preise am letzten Freitag wieder erholt hatten, ist nun eine Gegenbewegung erkennbar. Die Aufmerksamkeit der Finanzmärkte richtet sich heute nach Deutschland, wo das ifo-Geschäftsklima vom März veröffentlicht wird. Dieser Index ist der Hauptregulator für die Stimmung in der deutschen Wirtschaft und gewährt vorzeitige Einblicke in die konjunkturelle Entwicklung. Die deutsche Konjunktur bereitet Sorgen, was sich auch auf den Ölpreis auswirken könnte.

Die Schönwetterphase in der Schweiz geht in die Verlängerung. Diese Woche ist mit Temperaturen von 18°-19° Grad Celsius zu rechnen. Am Donnerstag können kleine Wolkenfelder auftreten. Auf der Alpensüdseite werden noch höhere Temperaturen von bis zu 23° Grad Celsius mit Sonne erwartet.

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 124,86 US- Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 26 Cent auf 106,61 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.909
Stand: 26.03.2012, nächstes Update: 27.03.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG