Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise im Minus – Chinesisches Wachstum schwach

13.04.2012

Im ersten Quartal legte die Wirtschaftsleistung mit 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum schwach zu. Es ist der geringste Anstieg seit fast drei Jahren. Am Vorabend hatten noch Spekulationen die Kurse getrieben, wonach die Werte höher als prognostiziert ausfallen könnten. Die obersten Wirtschaftslenker in Peking hatten vor zwei Wochen noch mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung von 8,4 Prozent gerechnet. China ist der zweitgrößte Ölkonsument weltweit.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am frühen Morgen 121,20 US-Dollar. Das waren 51 Cent weniger als zum Handelsschluss am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 43 Cent auf 103,21 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9124
Stand: 13.04.2012, nächstes Update: 14.04.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG