Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabil

23.04.2012

Kontroverse Einflüsse liessen die Ölpreise auf ihrer Freitagsposition verharren. Sie haben sich auf heute Morgen kaum verändert. Die beschlossene Finanzierungserweiterung für den Internationalen Währungsfonds (IWF) hat sich  positiv, der HSBC-Einkaufsmanagerindex für China, eher negativ ausgewirkt. Dieser Index signalisiert weiter einen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität.

Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni kostete 118,83 US-Dollar. Das waren 7 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 9 Cent auf 103,79 Dollar.

Die Temperaturen in der Schweiz zeigen einmal mehr, wie stark wechselhaft der unberechenbare Aprilmonat ist. In den kommenden Tagen werden wir jedoch mit etwas mehr Sonne verwöhnt - so meteo.ch. Trotzdem lohnt sich eine vorausschauende Planung der Heizölbeschaffung - die Absicherung ist ein wichtiger Punkt in Zeiten der Instabilität div. staaten im Mittleren Osten. Die Ölpreise könnten stark und langfristig ansteigen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9112
Stand: 23.04.2012, nächstes Update: 24.04.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG