Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise verlieren an Terrain

27.04.2012

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit von Spanien durch die Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) hat die Finanzmärkte auf ein Neues verunsichert. Die Wachstumsaussichten haben sich für Europa deutlich eingetrübt, was auch die Nachfrage nach Rohöl markant dämpft. Die letzten Kursanstiege haben viele Händler dazu bewogen ihre Gewinne beim Rohöl abzuholen und verkauften ihre Positionen – dadurch resultiert eine schwächere Nachfrrage und eine kurzfristige Kurssenkung..

Der Preis für Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni fiel auf 119,49 US-Dollar. Das waren 43 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI sank um 49 Cent auf 104,06 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9105
Stand: 27.04.2012, nächstes Update: 28.04.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG