Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise weiterhin schwach

09.05.2012
Nachdem sich die Preise für die verschiedenen Rohölsorten gestern in unterschiedliche Richtungen entwickelt hatten, bewegen sie sich heute Mittwoch einheitlich wieder nach unten. Dafür sorgte vor allem das Durcheinander in der griechischen Regierung. Mittlerweile werden Gerüchte über Neuwahlen laut, da die aktuelle als nicht handlungsfähig eingeschätzt wird. Die kritische Lage ist eine Belastung für die Wallstreet und die asiatischen Börsen.
 
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete in der Früh 112,25 US-Dollar (86,2 Euro). Das waren 48 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel um 60 Cent auf 96,41 Dollar und verbucht damit bereits den sechsten Tag in Folge Verluste.
 
Das Wetter in der Schweiz ist heute den ganzen Tag regnerisch. Ab Donnerstag werden aber sommerliche Temperaturen von 25 bis 27 Grad Celsius erwartet, es empfiehlt sich also schon einmal den Grill abzustauben.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9256
Stand: 09.05.2012, nächstes Update: 10.05.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG