Ölpreis-Marktnews: Archiv

Knick in der Kurve - Ölpreise leicht gefallen

23.05.2012
Nachdem die Preise in den letzten zwei Tagen nach oben gingen, könnte heute Mittwoch wohl ein Knick nach unten in der Kurve sichtbar sein, sollten sich die Verluste an den Preisen fortsetzen. Zu dieser Belastung der Ölpreise führte die Zustimmung des Irans zur Untersuchung seines Atomprogrammes durch internationale Atominspektoren. Die Angst vor Lieferengpässen, welche viele Investoren quälte, ist mit dieser Entspannung etwas gemildert worden.
 
Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung 107,87 US-Dollar. Das waren 54 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli fiel um 63 Cent auf 91,22 Dollar.
 
Noch regnet es in der Schweiz, aber die Wetterlage soll sich wieder verbessern. Morgen Donnerstag werden Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius erwartet. Der Rest der Woche wird relativ sonnig vorausgesagt bei ca. 23 Grad.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9474
Stand: 23.05.2012, nächstes Update: 24.05.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG