Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise gefallen

17.08.2012

Nach dem Drei-Monats-Hoch am Vortag haben sich die Ölpreise auf heute Morgen wieder etwas reduziert. Vorerst ist der Preisanstieg gestoppt. In den kommenden Stunden stehen jedoch Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, welche für neue Impulse sorgen könnten.

Der Konflikt zwischen dem Iran und Israel bleibt nach wie vor ein grosser Einflussfaktor für den Ölpreis. Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu schlägt, entgegen einer Befürwortung der USA, einen Präventivangriff auf die iranischen Atombunker vor. Für einen grossen Teil der Bevölkerung Israels ist bereits klar, dass ein Krieg unvermeidbar ist.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Oktober kostete am Morgen 114,03 US-Dollar. Das waren 1,24 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) mit Auslieferung im September rutschte um 54 Cent auf 95,

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9725
Stand: 17.08.2012, nächstes Update: 18.08.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG