Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise unverändert

31.08.2012

Heute Nachmittag spricht Ben Bernanke, der US-Notenbankchef auf dem Zentralbankentreffen. Eventuell gibt es dabei Hinweise auf die kurz- und mittelfristige Taktik der Währungshüter. Die Rohstoffmärkte lassen sich davon oft stark beeinflussen. Eine Ankurbelung der Wirtschaft durch Anleihenskäufe könnte ein solcher Faktor sein. Doch man geht eher von einer verhaltenen Rede ohne konkrete Hinweise aus.

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent mit Auslieferung im Oktober bei 112,79 US-Dollar. Das sind 14 Cent mehr als am Vortag. Gleichzeitig verteuerte sich Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) um fünf Cent auf 94,67 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9594
Stand: 31.08.2012, nächstes Update: 01.09.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG