Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise tiefer

20.09.2012

Die neuen US-Lagerbestandszahlen sind diese Woche deutlich höher als erwartet ausgefallen. Sie zeigen einen Zuwachs von 8,5 Mio. Fass. Dies deutet auf eine tiefe Nachfrage duch die weiterhin schwächelnde US-Konjunktur hin. Nach der Euphorie, die durch das neue Konjunkturpaket ausgelöst wurde, folgt nun die enttäuschende Realität: Viele Konjunkturindikatoren zeigen besorgniserregende Werte.

Zusätzlich Druck auf den Ölpreis bewirkt hat die Tatsache, dass Saudi Arabien die Ölfördermenge bis Ende 2012 erhöhen könnte.

Im frühen Handel zeigen sich die Ölpreise tiefer als am Vortag. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate zur Oktober-Lieferung kostete mit 90,96 dollar 1,02 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur November-Lieferung fiel auf 107,86 Dollar. Dies waren 0,33 Dollar weniger.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9281
Stand: 20.09.2012, nächstes Update: 21.09.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG