Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise angestiegen: Sorge um syrisch-türkischen Konflikt

05.10.2012

Der Konflikt im Grenzgebiet zwischen Syrien und der Türkei hält die Ölhändler auf Trab. Nachdem syrische Granaten in einem Grenzdorf in der Türkei gelandet waren, erlaubte das türkische Parlament am Donnerstag militärische Interventionen über die Landesgrenze hinaus. Die Angst vor einer möglichen Eskalation hat die Ölpreise am Donnerstag angetrieben. In der Region liegen einige wichtige Ölpipelines. Sollte es zu einem Krieg kommen, wären Lieferengpässe jederzeit möglich.

Für zusätzliche Impulse könnte der US-Arbeitsmarktbericht sorgen, der heute Nachmittag veröffentlicht wird. Dieser wird als Trendbarometer gedeutet.

Ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur November-Lieferung kostete im frühen Handel 111,88 US-Dollar. Der Preis stieg somit um 68 Cent. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 34 Cent auf 91,38 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9314
Stand: 05.10.2012, nächstes Update: 06.10.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG