Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise weiterhin auf hohem Niveau

17.10.2012
Die Ratingagentur Moody’s hat in der vergangenen Nacht Spanien vor einer weiteren Herabstufung ihrer Kreditwürdigkeit bewahrt. Dies hat die Hoffnungen in Bezug auf die Euro-Schuldenkrise wieder erhöht. Zudem wurden in den USA positive Wirtschaftsdaten veröffentlicht, was nicht erwartet worden war. Die Industrieproduktion stieg im September stärker als erwartet an. Die positiven Nachrichten halten die Ölpreise auf bisherigem Niveau.

Im frühen Handel kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung 113,89 US-Dollar. Der Preis sank somit um 11 Cent. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November kostete mit 92,28 Dollar 19 Cent mehr als noch am Dienstag. Noch immer bewegen sich die Rohölpreise in der Nähe des Ein-Monatshochs vom letzten Donnerstag. Die Sorte Brent notierte zu diesem Zeitpunkt nur knapp unter der 115 Dollar-Grenze, WTI bei etwa 94 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9237
Stand: 17.10.2012, nächstes Update: 18.10.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG