Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise tendieren uneinheitlich

23.10.2012

Die Keystone-Pipeline zwischen den USA und Kanada wird gemäss Ankündigung wieder in Betrieb genommen. Diese war durch Instandstellungsarbeiten einige Tage still gelegen.

Neue Konjunkturdaten könnten die künftige Richtung der Ölpreise bestimmen. Am Mittwoch wird der wichtige Einkaufsmanagerindex in China veröffentlicht. Positive Wirtschaftsdaten aus Schwellenländern deuten auch auf eine erhöhte Nachfrage nach Ölprodukten hin. In Europa hat sich der Ölbedarf aufgrund der Eurokrise verringert. Am Mittwoch werden zudem die neuen Lagerbestandszahlen der USA veröffentlicht. Marktteilnehmer gehen von einem Anstieg aus. Dies wäre der Dritte in Folge und sogar der höchste Stand seit mehr als 17 Jahren.

Am Dienstag im frühen Handel kostete ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung 88,87 Dollar. Dies waren 0,22 Dollar mehr als am Montag. Die Nordseesorte Brent kostete mit 109,35 Dollar 0,09 Dollar weniger.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9277
Stand: 23.10.2012, nächstes Update: 24.10.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG