Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht im Plus

31.10.2012

Die Rohölpreise sind auf heute Morgen leicht angestiegen. Einige Ölraffinerien an der US-Ostküste haben ihren Betrieb wieder aufgenommen, nachdem dieser durch den Sturm eingestellt werden musste. Experten gehen davon aus, dass die Rohölpreise sich wieder leicht verteuern, sobald sich die Situation wieder normalisiert. Die Preise für Fertigprodukte könnten wieder nachgeben, wenn die Raffinerien auf normalem Niveau laufen. Für die Bewohner der amerikanischen Ostküste fängt jetzt die Zeit der Wiederaufbauarbeiten an. Über 8.2 Millionen Einwohner hatten kein Strom, 18‘000 Flüge wurden gestrichen und viele weitere Vorfälle die teuer zu stehen kommen werden. Experten schätzen den Schaden nun auf 50 Milliarden Dollar und mindestens 50 Todesopfer wurden vom Jahrhundertsturm gefordert.

Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete im frühen Handel 109,17 US-Dollar. Das waren neun Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) stieg ebenfalls leicht um 25 Cent auf 85,93 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9323
Stand: 31.10.2012, nächstes Update: 01.11.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG