Ölpreis-Marktnews: Archiv

Positive chinesische Konjunkturdaten stützen Ölpreise

09.11.2012

Die schlechte Stimmung an den Börsen scheint zum Wochenschluss verflogen. Die Ölpreise zeigen sich stabilisiert. Dies, weil jüngste Wirtschaftsdaten aus China positiver als angenommen ausgefallen sind. China als einer der grössten Ölverbraucher der Welt spielt eine wichtige Rolle bei der Preisentwicklung. Ist die Wirtschaft stabiler, kann man von einem höheren Verbrauch an Ölprodukten ausgehen. Neue europäische Konjunkturdaten werden heute Nachmittag veröffentlicht. Die September-Zahlen der französischen und italienischen Industrieproduktion dürften jedoch weitaus schlechter ausfallen als die positiven Zahlen in China. Auch in den USA rückt nach der Wiederwahl Obamas die Entwicklung der Konjunktur wieder in den Fokus der Finanzwelt.

Zum Wochenschluss kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 107,45 US-Dollar. Der Preis stieg gegenüber Donnerstag somit um 20 Cent. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate WTI stieg um 28 Cent auf 85,37 Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9444
Stand: 09.11.2012, nächstes Update: 10.11.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG