Ölpreis-Marktnews: Archiv

Leichte Gewinne bei Ölpreisen

27.11.2012

Nach wochenlangen Diskussionen sind internationale Kreditgeber zu dem Beschluss gekommen, Griechenland einen Kredit in Höhe von 43.7 Milliarden zu gewähren. Ausserdem versucht die Europäische Zentralbank (EZB) mit einem Massnahmenbündel die Griechen zu unterstützen und ihre Schuldenlast zu drücken. Unter anderem sind darin Massnahmen wie Zinssenkungen für bereits gewährte Kredite enthalten.

Nicht nur die Ölpreise sondern auch die asiatischen Börsen haben positive Zahlen geschrieben. Die gute Stimmung am Markt sorgt für Kauflust.

Im frühen Handel kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung 111,19 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 33 Cent auf 88,07 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.927
Stand: 27.11.2012, nächstes Update: 28.11.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG