Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölpreise stabilisiert

19.12.2012

Auf heute Morgen haben sich die Preise kaum verändert. Zuletzt war der Markt optimistisch, da eine langsame Schlichtung des US-Haushaltsstreit in Sicht zu sein schien, diese entpuppte sich jedoch als Fata Morgana. Der Streit um die Steuerpolitik bleibt noch immer bestehen.

Ausserdem hat das private American Petroleum Institute (API) einen starken Rückgang der US-Lagerbestandszahlen in den Vereinigten Staaten bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um den stärksten Rückgang der letzten drei Monate. Am Nachmittag werden die offiziellen Zahlen der US-Regierung veröffentlicht, neue Impulse sind also zu erwarten.

Im frühen Handel kostete ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Februar-Lieferung 108,94 US-Dollar. Das waren 10 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung sank indes um neun Cent auf 87,84 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9121
Stand: 19.12.2012, nächstes Update: 20.12.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG