Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken nach Lockerung der japanischen Geldpolitik

20.12.2012
Die Bank of Japan hat ihre Geldpolitik erneut gelockert. Bereits zum vierten Mal im laufenden Jahr gibt es eine solche Lockerung. Zudem soll im Januar das Inflationsziel geprüft und eventuell verdoppelt werden. Dies würde die Konjunktur mit einer noch grösseren „Geldschwemme“ ankurbeln.

Noch am Mittwoch Abend sind die Ölpreise aufgrund der gesunkenen Heizöl- und Dieselbestände angestiegen. Die Heizölbestände sind um 1.1 Mio Fass gesunken. Im Vorfeld war man von einem Anstieg ausgegangen. Am Nachmittag werden eine Reihen neuer Wirtschaftsdaten aus dem US-amerikanischen Raum erwartet, welche neue Impulse für die weitere Preisentwicklung geben könnten.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls zur Februar-Lieferung sank im frühen Handel um 50 Cent auf 109,86 US-Dollar. Die amerikanische Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung vergünstigte sich um 45 Cent auf 89,53 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9139
Stand: 20.12.2012, nächstes Update: 21.12.2012

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG