Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise uneinheitlich

11.07.2013

Der Preis für WTI-Öl war schon Mitte der Woche gestiegen – dies, nach einem Rückgang der US-Ölreserven. Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt konnten diese Aufwärtstendenz beim Ölpreis zusätzlich verstärken. Die Angst vor einem Rückgang der Liquidität durch ein Bremsen der Wertschriftenrückkäufe von Seite der FED wurde aber im Keim erstickt: Bevor die Geldmenge wieder reduziert wird, sollen gem. dem US-Notenbankchef Ben Bernanke offenbar noch weitere Beobachtungsphasen des aktuellen Wirtschaftaufschwungs folgen.
Ein Barrel (159 Liter) WTI zur Lieferung im August kostete am Morgen 106,69 US-Dollar. Das waren 17 Cent mehr als am Mittwochabend. Der Preis für ein Fass Brent fiel um acht Cent auf 108,43 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9472
Stand: 11.07.2013, nächstes Update: 12.07.2013

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG