Ölpreis-Marktnews: Archiv

Unruhen in Ägypten und US-Lagerbestände lassen Ölpreise steigen

15.08.2013

Die Ölpreise liegen am Donnerstag Morgen auf höherem Niveau als am Vortag. Die Unruhen in Ägypten sind ein Grund dafür. Die gewaltsame Räumung der Protestlager in der Hauptstadt Kairo hat viele Verletzte und Tote gefordert. Die Ölpreise sind angestiegen, weil man befürchtet, dass sich die Unruhen auf andere Öl-Staaten im nahen Osten ausweiten könnten. Zudem liegt in Ägypten der Suez-Kanal, der eine wichtige Durchgangsstrasse für Öltransporte darstellt.

Ein weiterer Grund für die angestiegenen Ölpreise ist eine starke Abnahme der US-Lagerbestände an Rohöl. Man kann davon ausgehen, dass die Nachfrage im grössten Ölverbraucherland angestiegen ist.

Ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur September-Lieferung kostete mit 110,58 US-Dollar rund 38 Cent mehr als gestern. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate lag mit 107,30 um 45 Cent höher.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.925
Stand: 15.08.2013, nächstes Update: 16.08.2013

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG