Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise durch Hoffnung auf diplomatische Lösung in Syrien gesunken

10.09.2013

In der Entscheidungsfindung um den möglichen Militärschlag der USA gegen Syrien scheint eine diplomatische Lösung ins Spiel gekommen zu sein. Syrien hat positiv auf Russlands Vorschlag, die syrischen Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen, reagiert. Die USA könnte in diesem Falle auf einen Militärschlag verzichten.

Die Ölpreise haben auf die neusten Entwicklungen mit Abschlägen reagiert. Man geht davon aus, dass die Möglichkeit eines Militärschlags gesunken ist. Dies sorgt für Entspannung am Ölmarkt.

Im frühen Handel haben die Ölpreise leicht nachgegeben. Rohöl der Nordseesorte Brent sank heute Morgen auf den Tiefststand seit einer Woche. Ein Fass (159 Liter) kostete 112,61 Dollar. Ein Fass des US-Rohöls West Texas Intermediate (WTI) kostete mit 108,20 US-Dollar. Dies waren drei Prozent weniger als gestern.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9325
Stand: 10.09.2013, nächstes Update: 11.09.2013

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG