Ölpreis-Marktnews: Archiv

Einigung in Atomstreit lässt Ölpreise sinken

25.11.2013
Bei den Verhandlungen zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten plus Deutschland konnte gestern Nacht eine Einigung erzielt werden. Der Iran macht im Abkommen Zugeständnisse bei der Urananreicherung. Das Abkommen gilt für ein halbes Jahr. Durch die Zusage werden die internationalen Sanktionen gegen den Iran teilweise gelockert. Durch eine langfristige Auflösung des Ölembargos könnten das weltweite Angebot an Öl steigen. Da ein Grossteil der Sanktionen aber vorerst in Kraft bleibt, dürfte das Angebot weltweit nicht gross verändert werden. Die Ölpreise sind heute Morgen gesunken – dies als Gegenentwicklung der Aufschläge von Ende letzter Woche. Die Ölpreise waren angestiegen, weil die Verhandlungen anfänglich nicht so gut gelaufen sind.

Am Montag im frühen Handel sind die Ölpreise gesunken. Der Preis für ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur Januar-Lieferung fiel um mehr als zwei Prozent auf 108,57 US-Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.907
Stand: 25.11.2013, nächstes Update: 26.11.2013

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG